Baubericht – Tamiya Bruiser 4×4

Der Tamiya Bruiser war ein ganz spezielles Modell. Mit seinem schaltbaren 3-Gang Getriebe, seiner detailierten Carrosserie und dem schönen Chassis hatte Tamiya ein grandioses Modell geschaffen. Er war weniger für Geschwindigkeitsrennen gedacht, sondern mehr um im Gelände zu „kraxeln“. Im ersten 4×4 Gang hatte er auch ausserordentlich viel Kraft.

Mit seinen Blattfedern und eher billigen Öldruckstossdämpfer bestach er zwar nicht im Fahrverhalten bei normaler Fahrt. Dies war einer seiner Nachteile, die man mit etwas Tuning zwar stark verbessern konnte.

Heute noch gibt es viele Bruiser Liebhaber, die das Kult-Fahrzeug hüten wie ihr eigener Augapfel. Ich habe drei Modelle davon, die ich jetzt am restaurieren bin. Der eine wird original, wie er im Baukasten war. Der andere etwas aufgemotzt, mit besseren Stossdämpfern, vollkommen mit Kugellagern ausgerüstet etc. Das dritte Fahrzeug wahrscheinlich verkauft. Zuerst wurde er total zerlegt und gereinigt. Den Rest sieht man auf den Bildern.

Man beachte die blau gefärbten Teile die ihm doch das gewisse Etwas verleihen. Das Dreigangschaltgetriebe ist voll mit Kugellagern ausgestattet. Die Originalstossdämpfer habe ich blau lackiert.

 

bruiser-rest1-big

 

Bei der Carrosserie musste ich den alten Lack entfernen. Der Vorgänger hatte zuerst mit schwarz, nachher blau und zum Schluss irgend ein Goldbraun lackiert. Dabei war er nicht besonders sparsam. Die Dicke der verschiedenen Lacke war mehrere Millimeter dick.
Mit abschleifen wäre ich nie fertig geworden. Wie bringt man die Farbe runter ohne den Kunstoff zu ruinieren? Ganz einfach – man nimmt Bremsflüssigkeit und pinselt die Karrosserie ein. Lässt es einwirken und bürstet es mit der Zahnbürste ab. Die Zahnbürste sollte man nachher nicht mehr für den eigentlichen Zweck gebrauchen 😉

bruiser-big004

Danach muss der Kunststoff gut entfettet werden, damit die Grundierung gut haften kann. Mit Filler und Spritzspachtel sprühte ich zuerst wieder eine glatte Oberfläche.

bruiser-big010

Die fertigen Bruiser sieht man hier.

MerkenMerken

Serie Navigation<< Baubericht: Tamiya Bruiser – 4×4Vintage: Tamiya Toyota Bruiser Pickup 4×4 aus dem Jahr 1984 >>


über chef

Hallo, ich heisse Fabian und bin hier der Hausmeister. Mich interessiert zwar die ganze Bandbreite im Modellbau, mein Fokus ist aber der Funktionsmodellbau. Speziell RC-Modellnutzfahrzeuge. Ihr findet mich auch auf Twitter, Facebook und Google+

5 Replies to “Baubericht – Tamiya Bruiser 4×4”

  1. Pingback: Tamiya Bruiser 4×4 | funktionsmodellbau.ch

  2. Pingback: Tamiya Bruiser – 4×4 | funktionsmodellbau.ch

  3. Pingback: Tamyia Bruiser – 4×4 | funktionsmodellbau.ch

  4. Pingback: Tamiya Bruiser – Übersicht | funktionsmodellbau.ch

  5. Pingback: Zu verkaufen: Vintage Tamiya Toyota 4×4 BRUISER (1985) › funktionsmodellbau.ch

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.