Gastbeitrag: RC Scale Crawler Tuning erhöht die Lebensdauer und den Fahrspass

Ich freue mich einen weiteren Gastbeitrag über Tuning von Dimitri zu veröffentlichen. Schon länger machte ich Aufrufe, dass ich mich über Gastbeiträge freuen würde. So langsam fruchtet dieser Aufruf. Auch wenn manche Gastbeiträge nicht direkt mit RC Modelltrucks bwz. Nutzfahrzeuge zu tun haben, freue ich mich diese zu veröffentlichen. Und nun übergebe ich das Wort an Dimitri, heute geht es um ein paar grundlegende Gedanken beim RC Crawler-Tuning:

Tuning Tamiya Bruider

RC Crawler Tuning macht auch Spass!

Wer einen RC Scale Crawler fährt ist zunächst von dem Fahrzeug begeistert. Doch irgend wann kommt das Gefühl auf, dass da noch mehr geht. Wie bei einem PKW soll der Crawler eine individuelle Note bekommen und zum besten Modell seiner Klasse werden. Durch das Internet ist das entsprechende Tuning schnell erledigt. Doch wer versucht durch die Montage von sehr teuren Extras sein Ziel zu erreichen liegt hier insbesondere bei diesem RC Modell falsch. Eigentlich ist es nicht besonders schwer den Crawler fit zu machen, sofern einige grundlegende Dinge beachtet werden.

Der Schwerpunkt ist entscheidend

Zur Zeit liegen absolute Leichtgewichte voll im Trend und in der Regel ist das auch der richtige Weg. Jedoch ist hier zwischen der Reduzierung des Gesamtgewichtes und dem Senken des gewichtmässigen Schwerpunkts zu unterscheiden. Gerade hier haben die RC Scale Crawler Schwierigkeiten. Der Schwerpunkt des Geländewagens wurde recht hoch angesetzt, was dazu führt, dass das Auto schnell kippt. Daher sollte das Gewicht des Fahrzeugs schwerpunktmässig tiefer justiert werden. Das kann unter anderem durch eine neue tiefer gelegene Positionierung des Akku geschehen. Die Schwerpunktverlagerung macht sich schnell positiv bemerkbar. Der RC Scale Crawler ist an Steigungen erheblich leistungsfähiger und kippt wesentlich später. Durch die neue Gewichtsverteilung ist es nun auch problemlos möglich einige im Versandhandel erhältliche Scaleparts auf dem Dach zu montieren.
Es gibt aber noch andere effiziente Möglichkeiten den Schwerpunkt zu verlagern. So kann durch ein „Aufbleien“ der Räder das Gewichtsverhältnis positiv verändert werden. Dies geschieht durch das Anbringen von KFZ Auswuchtgewichten im Felgenbett. Eine weitere Alternative zur Optimierung des Schwerpunktes kann durch die Verwendung von „Beef Tubes“ erreicht werden. Dabei handelt es sich um Stahlrohre die in den Achsen des Fahrzeugs verbracht werden. Dies hat den Vorteil, dass das Gewicht neu zentriert wird und zudem die Achsen stabilisiert werden.

Gute Foams sind die halbe Miete

Leider wird die Bedeutung der so genannten Foams oft verkannt, obwohl die Reifeneinlagen für den notwendigen Grip sorgen. Während die Einlagen vorne ruhig weich sein können, sollten sie für den Heckbereich etwas härter ausfallen. Sind die hinteren Foams zu weich, ist der Grip bei einer Steigung unter Umständen zu stark und ein Überschlag ist unvermeidlich. Im Internet werden dazu Einlagen in verschiedenen Grössen und unterschiedlichen Härtegraden angeboten.

Auch für die, die selbst an grossen Modellen schrauben, bietet ein online Autoteile Versand Vorteile z.B. unter http://www.teileshop.ch/

Risiko Lenkungsdefekte

Ein Schwachpunkt der Scalecrawler sind Lenkungsdefekte die durch harte Sprünge entstehen. Um einen schwerwiegenden Getriebeschaden zu verhindern, empfiehlt es sich einen Servosaver einzubauen. Allerdings lohnt sich die Investition nur bei wirklich schnellen Fahrzeugen. Für eine Verbesserung des Lenkeinschlags sorgen Nachrüst Buckles mit den entsprechenden CVD´s. Da alle modernen Knuckles aus strapazierfähigem Aluminium bestehen erhöhen diese zudem die Stabilität der Lenkungseinheit.

Fazit:

Der RC Scale Crawler lässt sich durch Auto-Tuning sicherlich in vielen Bereichen verbessern. Doch wie immer gilt, weniger ist manchmal mehr, denn nicht jedes Tuning ist auch wirklich sinnvoll. Dazu brauch es neben dem Geldbeutel auch viel Erfahrung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.