Tamiya Rough Rider

Tamiya Rough Rider

Als 1979 der Tamiya Rough Rider auf den Markt kam, war er absolut revolutionär. Er wurde für den harten Off-Road-Einsatz gebaut (seinen Namen hat er ja nicht von ungefähr).
Die meisten Teile, komplette Radaufhängungen, Getriebe etc. waren aus Aluguss.

Die Elektronik brachte man ihn einer wasserdichten Kunststoffbox unter. Damit konnte man ohne Probleme durch eine grössere Pfütze fahren.

roughrider1-800 roughrider2-800

Man darf es eigentlich nicht tun, aber vergleicht man trotzdem den Rough Rider und die bauähnlichen SandScorcher, SuperChamp etc. mit späteren Off-Roadern, merkt man ziemlich schnell, dass das Aluguss eben doch nicht so toll war im harten Einsatz. Der Verschleiss war doch etwas zu gross. Aber wie gesagt, es waren damals andere Zeiten!

Vor Jahren (irgenwann Mitte der 80’er) bekam ich einen RoughRider von einem damaligen Arbeitskollegen. Er war ziemlich heruntergekommen (NICHT der Arbeitskollege!). Lange hatte ich keine Ahnung, um was für ein Modell es sich handelte, denn das Web kam erst etwa 15 Jahre später ;-). Es war schwierig an Ersatzteile zu kommen. Irgendwann kam ich durch Zufall noch an ein gleiches Modell mit zusätzlichen Ersatzteilen heran. Nun hatte ich zwei RoughRider, die jahrelang darauf warteten, wieder flott gemacht zu werden. Damit habe ich 2005 begonnen.

Eines dieser beiden Modelle habe ich nun mühsam restauriert. Leider bekam ich nie eine Original-Karosserie und konnte auch keine mehr auftreiben. Ich entschloss mich also eine sogenannte Replika einzusetzen. Eine gleich aussehende Karosserie aus Lexan, die  ich auf Ebay erstanden habe.

Ergänzung (2009): Anscheinend wurde auf einer Messe in Japan ein ReRelease (Neuauflage) von dem legendären RoughRider vorgestellt. Bilder sind hier zu sehen.

Ergänzung (2010): Der Tamiya Rough Rider wurde tatsächlich neu herausgebracht. Aber unter einem leicht anderen Namen und einigen kleinen Änderungen an gewissen Teilen: Buggy-Champ. Ebenfalls wird der SandScorcher wieder verkauft.

 

 

 

über chef

Hallo, ich heisse Fabian und bin hier der Hausmeister. Mich interessiert zwar die ganze Bandbreite im Modellbau, mein Fokus ist aber der Funktionsmodellbau. Speziell RC-Modellnutzfahrzeuge. Ihr findet mich auch auf Twitter, Facebook und Google+

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.