Revision: Mercedes-Benz SK 5053 5-Achs-Kipper 10×10

 

Eigentlich wollte ich gestern Pfingstmontag meinen Mercedes-Benz SK 5053 5-Achs 10×10 Hollandkipper etwas überholen. Er hatte dringend einen Service nötig. Aber bei dem schönen Wetter wollte ich nicht im Bastelkeller sitzen. Deshalb zügelte ich Werkzeug und Truck auf die Terrasse und fing an den Benz zu demontieren.

P1000928

Die vordere Lenkachse macht irgendwie was sie will, so als ob irgend ein Gestänge los oder ein Kugelkopf defekt ist. Bei genauerem Hinschauen sah ich dann doch noch, dass das Servohorn ziemlich locker sass. Also ran an das Servo. Leider muss bei meiner Eigenbaukonstruktion beide vorderen Achsen entfernt und die halbe Elektronik ausgebaut werden, um an die Servos zu gelangen. Weil ich das vor nicht zu langer Zeit schon mal gemacht hatte, um neue Servos mit Metallgetriebe einzubauen, war es schon etwas ärgerlich. Aber da muss man halt durch. Ich hoffte, dass der Metall-Servokopf kein Karies hat.

P1000924

So langsam habe ich den Dreh raus. Aber was sah ich da beim näheren hingucken? Ich kriege fast Schreikrämpfe! Wie so oft kriegt man beim Lösen von einem Problem noch zwei andere dazu. Aber das da unten ist sehr ärgerlich.

P1000923

Genau die Litzen am Servonaut Lautsprecher-Poti sind mal wieder abgefallen. Ich bin wirklich einer der grössten Servonaut-Fans. Die Module sind Weltklasse und deshalb auch nicht günstig. Aber diese Poti sind definitiv eine Katastrophe. Bei mir sind schon bei jedem Modell die Drähte abgefallen. Besonders blöd, dass die Poti vergossen sind und man keine Chance hat, auch nur provisorisch etwas anzulöten. Natürlich jedes mal an einem Sonntag, wenn man keine Ersatzteile bekommt. Zum Glück hatte ich vor vorgesorgt und bei Conrad eine grösser Anzahl passende Potis besorgt. Bitte, bitte Servonaut, macht da Potis dran, an denen die Kontakt nicht gleich knicken! Oder, dass man sie wenigstens provisorisch wieder anlöten kann.

Dank eigenem, gut ausgestatteten Ersatzteillager konnte ich das Problem auch lösen. Weiter geht es mit dem eigentlichen Problem, nämlich der Lenkung, bzw. dem Ausbau des Servos. Das passierte dann relativ schnell. Das Kunststoffhorn war total ausgeleiert. Zum Glück war der Servokopf noch in Ordnung. Wieder mal in meinem Ersatzteillager gewühlt und ein Alu-Servohorn gefunden. Mit ein paar Anpassungen an meinen Benz auf das Servo geschraubt und getestet. Erstes Ergebnis war prima. Also alles wieder zusammenschrauben.

P1000927

Bei der ersten Testfahrt merkte ich, dass er irgendwie keine Power hatte. Zuerst dachte ich, dass der Motor (Truckpuller II) seine Tage erreicht hätte. Bis ich nach etwas fluchen feststellte, dass einige Madenschrauben am Antriebstrang wieder mal lose waren.

Trotzdem konnte ich dann ausgiebige Tests auf meinem hauseigenen Parcours (im Bau) machen. Der Service war dringend nötig!

 

 

MerkenMerken

Serie Navigation<< Umänderung: Mercedes-Benz SK 5053 5-Achs-Kipper 10×10 (Teil 20)Umänderungen am Mercedes Benz SK 5053 5-Achs-Kipper 10×10 >>


über chef

Hallo, ich heisse Fabian und bin hier der Hausmeister. Mich interessiert zwar die ganze Bandbreite im Modellbau, mein Fokus ist aber der Funktionsmodellbau. Speziell RC-Modellnutzfahrzeuge. Ihr findet mich auch auf Twitter, Facebook und Google+

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.